Header Image

Indikationen für DVT

Weisheitszähne DVT, vor Weisheitszahnentfernung
Auch im Behandlungsalltag unseres Oralchirurgen ist die digitale Volumentomographie unverzichtbar geworden. Mithilfe eines dreidimensionalen Bildes des zu operierenden Kieferabschnittes lassen sich vorab wichtige Lagebeziehungen am Monitor deutlich darstellen. So kann beispielsweise im Falle einer komplizierten Weisheitszahnentfernung im Vorfeld sicher abgeklärt werden, ob ein Risiko für die Verletzung des Unterkiefer-Nerven besteht und wie dieses ggf. zu vermindern ist.
Ebenfalls empfiehlt sich die Anfertigung eines DVT zur Lokalisation und Therapieplanung bei krankhaften Veränderungen des Knochens, so zum Beispiel bei Kieferzysten, oder auch um den Verdacht auf Fremdkörper im Gewebe, etwa nach einem Unfall, zu bestätigen, bzw. auszuschließen.

Implantate DVT, Implantologie
Die Implantologie hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der Haupteinsatzgebiete für die Erstellung von digitalen Volumentomogrammen entwickelt. Während einzelne Implantate in dicken, stabilen Knochen nach wie vor auf der diagnostischen Grundlage eines konventionellen zweidimensionalen Röntgenbildes gesetzt werden können, erleichtert ein dreidimensionales Bild vor allem die Behandlung in weniger optimalen Kieferregionen. Anhand eines DVT gelingt es dem Zahnarzt, Ihr Knochenangebot und die Knochenbeschaffenheit vor Behandlungsbeginn optimal einzuschätzen. Somit gelingt eine millimetergenaue Positionierung eines, aber vor allem auch mehrerer Implantate nebeneinander mit dem korrekten Abstand zu den natürlichen Zähnen und anderen wichtigen Nachbarstrukturen. Kieferhöhlenentzündungen und Nerv-Verletzungen nach Implantationen können so umgangen werden.

Endodontie DVT, Wurzelkanalbehandlung
Da in unserer Praxis schwerpunktmäßig Endodontie auf dem höchsten zahnmedizinischen Standard durchgeführt wird, hat auch hier die digitale Volumentomografie die Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten revolutioniert.
Konventionelle Aufnahmen zeigen häufig nicht die exakte Lage und Anzahl von Wurzeln und Wurzelkanälen. Dreidimensionale Aufnahmen erlauben eine exakte und sehr genaue endodontische Planung inklusive Vermessung der Kanallängen. Es ist auch möglich „versteckte Probleme“ wie eine gebrochene Zahnwurzel oder eine Entzündung der Wurzelspitze, die sich bei einer normalen Zahnröntgenaufnahme hinter der Wurzel befindet, zu entdecken.
Durch die hochauflösende Bildqualität der DVT sind wir in der Lage Haarrissfrakturen der Zahnwurzel oder auch Unterbrechungen im Verlauf des Wurzelkanals zu diagnostizieren und substanzschonend zu behandeln.