Header Image

Langzeitprognose von Implantaten

Ist ein fachgerecht gesetztes Implantat einmal gut und stabil in den Kieferknochen eingeheilt, so ist kann seine Verweildauer im Mund durchaus das gesamte Leben überdauern, denn im Gegensatz zu einer Brückenversorgung mit Beteiligung der Nachbarzähne, kann eine Implantat-Krone keine Sekundärkaries ausbilden. Der Grund, warum Kronen erneuert werden müssen, ist häufig die Kariesentstehung am Übergang von Zahn zu Krone. Diese bleibt bei Implantaten gänzlich aus.

Dennoch gibt es einige Faktoren, die die Langzeitprognose von Implantaten positiv oder negativ beeinflussen können. Übermäßiges Rauchen oder auch die Neigung zum starken Zähneknirschen, sowie die Veranlagung zur Parodontose sind beispielsweise Einflussfaktoren, die die Langlebigkeit von Implantaten unter Umständen reduzieren können. Auch die Mundhygiene spielt eine wesentliche Rolle bei der Implantat-Prognose. Wie günstig die individuellen Faktoren bei Ihnen im Speziellen sind, ermittelt der Zahnarzt mit Ihnen gemeinsam im Beratungsgespräch.