Header Image

Pflege und Nachsorge

Um den langfristigen Erfolg der Implantat-Behandlung zu garantieren und sicherzustellen, dass Sie möglichst ein Leben lang von ihren Zahnimplantaten profitieren können, sind eine regelmäßige Nachsorge durch den Zahnarzt sowie die professionelle Reinigung der Zahnimplantate im Rahmen der Zahnprophylaxe durch die Dentalhygienikerin das A und O. Fast noch wichtiger jedoch ist die einwandfreie häusliche Mundhygiene.

Implantate stellen ganz wie natürliche Zähne auch eine Verbindung zwischen Körperinnerem und der Außenwelt dar, denn sie ragen durch die Mundschleimhaut hindurch in die von Bakterien besiedelte Mundhöhle. Bei ungenügender Zahnpflege können durch verbleibende Speisereste, Plaque und Bakterien genau die gleichen entzündlichen Prozesse entstehen wie am körpereigenen Zahn. Es kommt zu Zahnfleischbluten, Zahnfleischtaschenbildung und Knochenrückgang.

Um eventuell entstehende Entzündungen frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu therapieren, hat es sich bewährt, alle Implantate einer mindestens halbjährlichen Kontrolle durch den Zahnarzt zu unterziehen.
Bei der ebenfalls halbjährlichen Zahnprophylaxe bespricht die Dentalhygienikerin Ihren ganz persönlichen Plan für die perfekte häusliche Mundhygiene und gibt Ihnen hilfreiche Tipps mit an die Hand, wie Sie diese noch verbessern können. Außerdem erfolgt die gründliche Reinigung der Implantat-Oberfläche an genau den Stellen, die für Sie schwer zu erreichen sind.